Reisebüros registrieren Nachfrage „wie nie zuvor“

Tschechien wird als Reiseziel bei den Bundesbürgern immer beliebter. Malerische Landschaften, verwunschene Wälder, prachtvolle Burgen und ein unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis machen Tschechien zu einem beliebten Reiseziel für Aktiv- und Wellnessurlauber. Deshalb sei Tschechien bei Reisebüros “so gefragt wie nie zuvor”, meldet Europas größter Reiseveranstalter TUI.prag vom Wasser aus fotografiert

Ein Beispiel dafür ist das Riesengebirge mit der Elbquelle. Sie ist ein beliebtes Wanderziel. 120 Kilometer markierte Rad- und Wanderwege ziehen insbesondere im Herbst viele deutsche Urlauber in die Sport- und Erholungsorte des tschechischen Gebirgs-Nationalparks. Das Dreieinhalb-Sterne-Hotel Spindlerova Bouda liegt mitten im Riesengebirge auf 1.200 Metern Höhe, direkt an der polnisch-tschechischen Grenze. Kinder bis elf Jahre wohnen und speisen in diesem Hotel kostenfrei.

Wer im Urlaub auf Wellness und Entspannung steht, findet im westböhmischen Bäderdreieck mit den Mineral- und Thermalquellen in Karlsbad, Franzensbad und Marienbad viele Angebote in allen Preisklassen. Seit Jahrhunderten suchen und finden Gäste hier Erholung in der Natur. “Moderne Hotels mit großen SPA- und Kurbereichen bieten Wellnessurlaub zu einem unschlagbaren Preis-/Leistungsverhältnis”, ein Beispiel das Vier-Sterne-Kurhotel Pyramida in Franzensbad.


Tschechiens Tourismus
Deutschland ist der wichtigste Auslandsreisemarkt Tschechiens. Mehr als acht Millionen Urlauber aus dem Ausland besuchen jedes Jahr Tschechien. Die meisten zieht es in die Hauptstadt Prag. Nirgendwo auf der Welt finden Urlauber so viele kulturhistorische Denkmäler, die in der UNESCO-Liste eingeschrieben sind, wie in der Tschechischen Republik. Das Land bietet neben vielen historischen Städten auch zahlreiche Burgen und Schlösser; Kurorte und Wellnesseinrichtungen, ausgedehnte Wander-, Reit- und Radwege; Golf- und Wintersportmöglichkeiten sowie unberührte Naturschutzparks, wie das Riesengebirge oder die Böhmische Schweiz.