Startseite > Prag > Mit dem Auto nach Prag

Mit dem Auto nach Prag

Verkehr in Prag und Tschechien

Die Promillegrenze liegt anders als in Deutschland bei 0,0 Promille und die tschechischen Ordnungshüter überprüfen auch gerne mal Touristenfahrzeuge und ihre Insassen auf Alkoholeinfluss.

Autofahrt nach Prag

Sind Sie mit dem Auto in Tschechien und Prag unterwegs, müssen Sie auch tagsüber mit dem üblichen Abblendlicht auf allen Straßen des Landes fahren. Bei Zuwiderhandlung droht ein Bußgeld von bis zu 2000,- tschechischen Kronen sowie 1 Punkt. Zudem gilt auch in Tschechien, wie in den anderen Ländern Europas, die Anschnallpflicht.

Auf den tschechischen Autobahnen und vierspurigen Schnellstraßen muss eine gültige Mautvignette an der Frontscheibe kleben. Die Vignette bekommt man an Tankstellen, oder etwa auch beim ADAC. Wenn Sie ADAC Mitglied sind, können Sie in Tschechien direkt unter der Nummer +420 261 10 43 51 sofort fachmännische Hilfe bei Panne oder sonstigem Stress mit dem Fahrzeug in der Tschechei bekommen.

Wenn Sie mit dem Auto in die Stadt Prag einfahren, können Sie zum Beispiel in der Nähe des Stadtzentrums parken. Dort entweder im Freien, oder in einem Parkhaus. Von dort aus können Sie das Stadtinnere zu Fuß erreichen, und so auch gleich nebenbei im Schlendergang gemütlich die netten Gäßchen und Winkel der goldenen Stadt Prag kennenlernen.

Alternativ gibt es auch oft Angebote mit der Bahn oder dem Bus nach Prag zu kommen, falls man keinen Billigflug nehmen will, etwa aus Flugangst.

%d Bloggern gefällt das: